Sie befinden sich hier: Home Sport Schweizer-Erfolg im Grand Prix von München

Wer ist Online

Wir haben 2191 Gäste und 3 Mitglieder online

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeige

Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Schweizer-Erfolg im Grand Prix von München PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 29. Mai 2017 um 07:34

 

München. Zum Abschluss von „Pferd International“ in München-Riem gewann Annina Züger den Grand Prix im Springreiten, in der Dressur dominierte Isabell Werth zweimal.

 

Die 25 Jahre alte Schweizerin Annina Züger sicherte sich auf dem 17-jährigen Oldenburger Wallach Louis zum Abschluss des Internationalen Reitturniers auf der Olympia-Anlage von 1972 in München-Riem den Grand Prix und eine  Prämie von 15.500 Euro. Auf den nächsten Plätzen dahinter aufgrund schwächerer Zeiten in der entscheidenden zweiten Runde landeten Student Maximilian Lill (23) aus Brunnthal mit dem ebenfalls in Oldenburg gezogenen Wallach Capuccino (11.780 €) und Nationen-Preis-Reiter Holger Hetzel (Goch) auf dem Westfalen-Wallach Come to win (8.680).

 

In der Dressur ließ die sechsmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) wahrlich nichts anbrennen. Die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt sicherte sich auf Don Johnson FRH nach dem Grand Prix (78,9 Prozentpunkte) auch die Kür (84,2), gefolgt von Dorothee Schneider (Framersheim) auf Sammy Davis Jr (81,525) und Reitmeister Hubertus Schmidt (Borchen) auf dem Trakehner-Hengst Imperio (79,325). Jenny Lang-Nobbe (Karlsruhe) auf Loverboy (72,863) vor Victoria Max-Theurer (Österreich) auf Blind date (72,588) und Hendrik Lochthowe (München) auf Megle`s Boston (72,510) hieß die Erste im Grand Prix Special.

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>