Sie befinden sich hier: Home Termine Auftakt um den 40. Springreiter-Weltcup seit 1978

Wer ist Online

Wir haben 942 Gäste und 2 Mitglieder online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10360010

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Auftakt um den 40. Springreiter-Weltcup seit 1978 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Mittwoch, 11. Oktober 2017 um 14:22

Wassenberg. Am Wochenende beginnt in Oslo die 40. Weltcupsaison der Springreiter, eine Woche später in Herning/ Dänemark die 33. Serie um den Dressur-Weltpokal.

 

Zum Auftakt der 40. Weltcup-Saison der Springreiter seit 1978 gehen am Wochenende in Oslo als deutsche Starter Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), Daniel Deußer (Rijmenam/ Belgien) und Marco Kutscher (Bad Essen) an den Start. Michaels-Beerbaum gewann bisher bereits dreimal den Pokal, Deußer einmal. Cupverteidiger ist der US-Amerikaner McLain Ward. Er ist automatisch gesetzt für das Finale in Paris im nächsten Jahr (12. bis 15. April), dort wird parallel auch das Endturnier in der Dressur organisiert.

 

Die Dressurreiter beginnen eine Woche später im dänischen Herning die 33.Weltpokalsaison seit 1985. Erster Weltcupgewinner war im Springen 1979 in Göteborg Hugo Simon (Österreich) auf Gladstone, den ersten Dressurcup holte 1986 in s`Hertogenbosch die Dänin Anne Grethe-Jensen auf Marzog. Pokalverteidigerin in der Dressur ist Isabell Werth (Rheinberg), sie hatte im Frühjahr in Omaha/ USA auf Weihegold OLD triumphiert. Sie ist wie MacLain Ward im Springen ebenfalls für Paris automatisch startberechtigt, sie muss jedoch bei einem Turnier in der Saison, egal auf welchem Pferd, einmal gestartet sein.

Weltcup-Stationen 2017/ 18 im Überblick:

Springen,Westeuropaliga:

  • Oslo (NOR), 12. bis 10. Oktober
  • Helsinki (FIN) 18. bis 22. Oktober
  • Verona (ITA) 26. bis 29. Oktober
  • Lyon (FRA) 1. bis 5. November
  • Stuttgart (GER) 15. bis 19. November
  • Madrid (ESP) 23. bis 26. November
  • La Coruña (ESP) 8. bis 10. Dezember
  • London (GBR) 12. bis 13. Dezember
  • Mechelen (BEL) 26. bis 30. Dezember
  • Leipzig (GER) 18. bis 21. Januar
  • Zürich (SUI) 26. bis 28. Januar
  • Bordeaux (FRA) 1. bis 4. Februar
  • Göteborg (SWE) 21. bis 25. Februar

Dressur, Westeuropaliga:

  • Herning (DEN) 18. bis 22. Oktober
  • Lyon (FRA) 1. bis 5. November
  • Stuttgart (GER) 15. bis 19. November
  • Salzburg (AUT) 6. bis 10. Dezember
  • London (GBR) 12. bis 13. Dezember
  • Amsterdam (NED) 25. bis 28. Januar
  • Neumünster (GER) 15. bis 18. Februar
  • Göteborg (SWE) 21. bis 25. Februar
  • s-Hertogenbosch (NED) 8. bis 11. März

Finals Dressur und Springen:

  • Paris 12. bis 15. April 2018