Sie befinden sich hier: Home Sport Vierter Weltcupsieg für Isabell Werth

Wer ist Online

Wir haben 1125 Gäste online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 11176529

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Vierter Weltcupsieg für Isabell Werth PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Samstag, 14. April 2018 um 16:03

 

(Foto: FEI/ PSV J.Morell)

Paris. Zum vierten mal nach 1992, 2007 und 2018 gewann Isabell Werth (Rheinberg) den Dressur-Weltcup, was auch die französische Chefrichterin Isabelle Judet mit ihrer Notengebung nicht verhindern konnte. Die Pokalverteidigerin siegte in Paris beim 33. Finale auf der Stute Weihegold mit 90,657 Prozentpunkten vor der US-Amerikanerin Laura Graves auf Verdades (89,082) und Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) auf Unee BB (83,725). Dorothee Schneider (Framersheim) schloss ihren ersten Auftritt bei einem Weltcupfinale mit einem fünften Rang auf Sammy Davis Jr. (81,843) ab.

Endergebnis Dressur-Weltcup, Kür: