Sie befinden sich hier: Home Sport Französischer Sieg im CHIO-Eröffnungsspringen

Wer ist Online

Wir haben 1014 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige




Französischer Sieg im CHIO-Eröffnungsspringen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Dienstag, 28. Juni 2022 um 15:10

Roger-Yves Bost ("Bosty") erster Springsieger 2022 beim 107. CHIO von Deutschland in Aachen seit 1929. Der Franzose (56) war u.a. bereits 1990 in Stockholm Team-Weltmeister und 1998 mit der Equipe Zweiter bei den Weltreiterspielen in Rom, 2013 Einzel-Europameister und 2016 in Rio Team-Olympiasieger

(Foto: Kalle Frieler)

Aachen. Wie fast schon traditionell begann das Internationale Offizielle Reitturnier (CHIO) in Aachen im Springen mit dem Erfolg eines Gastreiters. In diesem Jahr siegte der Franzose Roger-Yves Bost auf Bluemuch des Baleines. Dahinter folgten in der Prüfung nach Fehlerpunkten und Zeit der Schweizer Pius Schwizer auf Bakatina de Beaufour und der deutsche Meister Mario Stevens auf Botakara.

Eröffnungsspringen

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>