Sie befinden sich hier: Home Magazin Unglaublich - aber wahr...

Wer ist Online

Wir haben 1074 Gäste online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10036947

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige



Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Unglaublich - aber wahr... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Gaßner (Traber-News)/ DL   
Freitag, 11. August 2017 um 13:29

Berlin. Den spektakulärsten Verkauf eines Traber-Jährlings in der Geschichte europäischer Pferde-Auktionen erlebten die Besucher der Derby-Jährlingsauktion am Samstag in Berlin-Mariendorf. Bei 360.000 Euro fiel der Hammer für den Bold Eagle-Sohn Matchpoint Pellini.

 

Durfte man das glauben? Zu phantastisch erschien der Preis. Noch nie zuvor war in Europa ein Traber-Jährling für diese Summe auf einer öffentlichen Auktion aus dem Ring geführt worden.

Der schwedische Rennstallbesitzer Lennart Agren hatte als Agenten Ola Samuelsson nach Berlin geschickt. Bei einem Gebot von 300.000 Euro schien der Schwede sein Ziel erreicht zu haben, als sich ein russischer Interessent in das Bieterduell einschaltete. Ola Samuelsson musste über sein ursprünglich gesetztes Limit hinausgehen, um für 360.000 Euro den Zuschlag zu erhalten.

Am Ende jubilierte sowohl die Verkäufer- als auch die Käuferseite. Traber-News.com war Zeuge, wie ein fassungsloser Klaus Thomaskamp, Vater von Roman Thomaskamp, in einem Telefonat vor Ort den sensationellen Verkauf des Hengstes bestätigte. Nur wenige Minuten später durfte sich Lennart Agren über den größten Sieg eines seiner Pferde freuen. Sein dreijähriger Hengst Perfect Spirit gewann das mit einer Million Dollar dotierte Hambletonian auf The Meadowlands (USA).

Übrigens war Lennart Agren vor 14 Tagen bereits an einem anderen Sensationsdeal beteiligt gewesen. Auf der Kolgjini-Sale hatte er den Muscle Hill-Sohn Nagamori Hill für die schwedische Rekordsumme von drei Millionen Kronen verkauft.