Sie befinden sich hier: Home Sport Basel macht weiter - und bewirbt sich zudem um Weltcup-Finals

Wer ist Online

Wir haben 659 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige




Basel macht weiter - und bewirbt sich zudem um Weltcup-Finals PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Freitag, 14. Januar 2022 um 18:33

Basel. Nach zweimaliger durch die Behörden veranlassten Absagen wegen der Corona-Pandemie kommt Basel im nächsten Jahr wieder – und bewirbt sich gleichzeitig für 2025 bzw. 2026 um die Ausrichtung der Weltcup-Finals in Springen und Dressur.

 

Nach dem Veranstaltungsverbot 2021 durch den Kanton Basel-Landschaft und der darauf folgenden kurzfristigen Absage des Turniers 2022 war nicht klar, ob und wie es mit dem Basler Pferdesportanlass weitergeht. Nun steht fest: Die Pferdefans dürfen sich jetzt schon auf die zwölfte Austragung vom 12. bis 15. Januar 2023 freuen! Den Ausschlag gegeben haben auch die zahlreichen, höchst erfreulichen und motivierenden Rückmeldungen von Athleten und Partnern. „Wir durften extrem viel Solidarität und Wertschätzung spüren. Das hat  nach der grossen Enttäuschung sehr gut getan. Nun sind wir bereits in den Vorbereitungen für das nächste Jahr“, fasst OK-Präsident Andy Kistler zusammen.

Nach dem poiltisch erzwungenen Ausfall der beiden internationalen Turniere war nicht klar, ob und wie es mit der Basler Pferdesportveranstaltung weitergeht. Nun steht fest: Es geht weiter.

Wie an der Medienkonferenz Mitte November 2021 angekündigt, haben sich die Veranstalter der LONGINES CHI CLASSICS BASEL für das Weltcupfinale 2025 oder 2026 mit den Disziplinen Springen und Dressur beworben. Der Abschluss und Höhepunkt der Hallensaison findet jeweils Ende März/Anfang April statt.

Dieses Jahr ist Leipzig (GER) Austragungsort. Omaha (USA) folgt 2023, und Riad im Königreich Saudi-Arabien hat 2024 die Ehre. Die Entscheidung über die Austragungsorte 2025 sowie 2026 fällt im Juni dieses Jahres. Dr. h.c. Thomas Straumann, Verwaltungsratspräsident der Trägergesellschaft der LONGINES CHI CLASSICS BASEL, sagt dazu: „Wir halten an unseren ambitionierten Zielen fest. Auch wenn uns die erneute Absage unseres Turniers gerade im Hinblick auf die Kandidatur für ein Weltcup-Finale schmerzt. Nur zu gerne hätten wir dieses Jahr mit einem tollen Anlass und der erstmaligen Integration der Dressur in unser Programm bewiesen, dass wir bereit sind.“

 

 

 

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>