Sie befinden sich hier: Home Sport Letztes Weltcup-Springen der Westeuropaliga: Niederländer überrascht

Wer ist Online

Wir haben 548 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Letztes Weltcup-Springen der Westeuropaliga: Niederländer überrascht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: dl   
Sonntag, 25. Februar 2024 um 19:30

Göteborg. Wo mal alles 1979 mit dem ersten Finale um den Springreiter-Weltcup begann, endete das 14. und damit letzte Springen der diesjährigen Westeuropaliga: In Göteborg - und mit einer Überraschung.

Sieger der mit umgerechnet 308,780 Euro dotierten Konkurrenz zum Abschluss der Westeuropaliga der Springreiter wurde in Göteborg der erstmals international groß auftrumpfende Niederländer Lars Kersten. Der 24-Jährige gewann das Stechen gegen sechs Kollegen auf der Schimmelstute Hallilea vor Weltmeister Henrik von Eckermann (Schweden) auf King Edward mit 28 Hundertstelsekunden Vorsprung, Dritter wurde aus ebenfalls der schwedischen Olympiaeiger-Equipe Peder Fredricson auf Catch me Not.

Mit 86 Punkten gewann von Eckermann die Gesamtwertung der Westeuropaliga vor dem Briten Harry Charles und Peter Fredricson (je 73), Vierter wurde der britische Olympiasieger Ben Maher (72), Fünfter Kevin Staut (Frankreich), der 70 Zähler erzielte. Bester Deutscher war Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit 53 Punkten als Neunter.

Letztes WC-Springen Westeuropaliga

Gesamtwertung Westeuropaliga

 


Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>