Sie befinden sich hier: Home Magazin Björn Nolting stürzte mit Kleinflugzeug tödlich ab

Wer ist Online

Wir haben 693 Gäste und 1 Mitglied online

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Björn Nolting stürzte mit Kleinflugzeug tödlich ab PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Mittwoch, 21. Juli 2021 um 10:32

Der international geschätzte und bekannte Tierarzt Dr. Björn Nolting wurde Opfer seiner Leidenschaft - dem Fliegen. Mit seinem Motorflugzeug zerschellte er im Schweizer Gotthardmassiv am letzten Sonntag, während seine langjährige  Lebenspartnerin Heidi Bemelmans noch unterwegs war, um ihn abzuholen mit dem PKW am Flugplatz am Lago Maggiore für einen schönen Abend in Ascona...

(Foto: Kalle Frieler)

Zürich. Mit seinem Kleinflugzeug ist der bekannte Pferde-Tierarzt Dr. Björn Nolting (Weilerswist) am Schweizer Gotthardmassiv tödlich verunglückt. Fliegen war im Grunde sein Leben...

Am letzten Sonntag (18. Juli) ist der bekannte Pferde-Tierarzt Dr. Björn Nolting (60) mit seinem eigenen Kleinflugzeug der Marke Mooney in 2.700 m Höhe im Gotthardmassiv möglicherweise wegen Nebels abgestürzt und seinen Verletzungen erlegen. Er war allein unterwegs. Die genauen Unfallursachen werden von den Schweizer Behörden noch untersucht. Wie bekannt ist, wurde der Züricher Kantonspolizei von der Flugbehörde Aviation RCC am Sonntagnachmittag ein möglicher Absturz eines Kleinflugzeuges gemeldet. Am Montag gegen 03.00 Uhr konnte die Absturzstelle in unwegsamen Gelände ausgemacht werden. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Piloten feststellen. Die Kantonspolizei Uri in Zusammenarbeit hat mit Spezialisten der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) und unter Leitung der Bundesanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen. Die Zuständigkeit die für Strafverfolgung liegt bei der Bundesanwaltschaft. Im Einsatz waren die Schweizer Alpine Rettung, die Luftwaffe, das Amt für Umweltschutz, die Feuerwehr Andermatt, ein regionales Bestattungsunternehmen, das Rote Kreuz mit Helikopter, die Bundesanwaltschaft und die Polizei der Kantone Tessin und Uri.

Der Westfale Björn Nolting ritt selbst Springen und Dressur bis zur mittelschweren Klasse und war ein begeisterter Skiläufer. Er arbeite viele Jahre als entscheidender Assistent von Dr. Peter Cronau in der Klinik in Bochum. Er betreute  auch bis zuletzt die Pferde der schwedischen Springreiter-Equipe und viele Pferde der deutschen Spitzenreiter. Er war Team-Veterinär der deutschen Spring-Equipe von 1994 bis 2009 und dazu der deutschen Dressur-Mannschaft von 2000 bis 2009. Von 1996 bis 2006 war er Teilhaber der Tierklinik „Burg Müggenhausen“ in Weilerswist und danach Chef der eigenen Tierklinik in Leichlingen-Langenfeld.

Seit über 20 Jahren war er Lebenspartner der früheren Grand Prix-Reiterin und jetzigen Nationaltrainerin für den Schweizer Nachwuchsbereich der Dressur, Heidi Bemelmans. "Fliegen", sagt sie, "war sein Leben, er wollte nicht Tierarzt, er wollte eigentlich Pilot werden..." Und in Ascona am Lago Maggiore wollten sie sich an diesem besagten Sonntagabend, ihrem gemeinsamen Lieblingsort, treffen... 

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>