Sie befinden sich hier: Home Sport Der Kasselmannhof sah die nächsten Teilnehmer am Bundeschampionat

Wer ist Online

Wir haben 1420 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Der Kasselmannhof sah die nächsten Teilnehmer am Bundeschampionat PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Montag, 29. Juni 2020 um 19:08

Hagen a.T.W. Der Schlusstag des Late Entry Turniers auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald gehörte Prüfungen zum Bundeschampionat und Qualifikationsprüfungen für fünf- und sechsjährige Deutsche Springpferde.

 

Bei den fünfjährigen Pferden in der Springpferdeprüfung Kl.M  gab es einen Sieg für Clear Heart (Clarimo x Hearbreaker) und Kai Terhoeven-Urselmans für den Reiterverein Oldenburger Muensterland e.V.. Der KWPN Hengst mit dem auffälligen weißen Schweif zeigte eine souveräne Runde und ernormes Springvermögen, was den Richtern die Wertnote 8.7 wert war. Clear Heart steht im Besitz der Paul Schockemöhle Hengsthaltung GmbH und hat sich auch schon als Vererber einen Namen gemacht. Züchter ist G.J.W. Sikes.

Auf Platz zwei lagen der Cornet Obolensky Sohn, Cornet to Win und Patrick Bölle, ebenfalls im Besitz von Paul Schockemöhle. Sie erhielten eine Bewertung von 8.6. Christian Kukuk stellte Madeleine Winter-Schulzes Charly vor; der Oldenburger Wallach von Chaman aus einer Stakkato-Mutter platzierte sich mit einer 8.5 auf Platz drei. Acht weitere Paare erhielten eine Endnote von 8,0 und besser und qualifizierten sich für das Finale in Warendorf.

Für Eiken Sato lief es rund in der folgenden Springpferdeprüfung Kl.M.  Der japanische Springreiter, der für Nippon bei Olympia 2008 antrat, gewann beide Abteilungen der Qualifikation für sechsjährigen Deutsche Springpferde. Die Prüfung war auch ein Erfolg für das Gestüt Lewitz. Mit einer 9,0 wurde Satos Ritt auf Vicco Blue PS, einem Hengst von Vivant van de Heffinck x Chacco-Blue, bewertet, was den Sieg in Abteilung eins bedeutete. In der zweiten Abteilung stellte er den Hengst Ellouthago PS (Elvis ter Putte x Balou du Rouet) vor, der die Wertnote 8,8 erhielt.

Der zweite Rang in der 1. Abteilung ging an den ungarischen Reiter Balazs Krucso und Qualytano von Quality (8,7). Eine Endnote von 8,6 reichten Ann-Kathrin Brune und Cencorinue PS (Centadel x Chacco-Blue) für den zweiten Platz in der 2. Abteilung. Zwölf weitere Paare konnten die Fahrkarte zum Bundeschampionat nach Warendorf lösen.

In der letzten Prüfung des Tages, einer Springprüfung der Kl. S*, nutzte der auf dem Hof Kasselmann beschäftigte Niederlände Arne van Heel seinen Heimvorteil: In einer Zeit von 66,33 Sekunden und mit Null Fehlern beendete er den Parcours mit dem Diarado-Nachkommen Donald, aus dem Bestiz von Natasha Müller. Zweitschnellster mit einer fehlerfreien Runde wurde Philip Rüping mit Casallco; Platz 3 ging an Felix Haßmann mit Catch me in einer Zeit von 68,26.

Alle Ergebnisse des Late-Entry-Turniers und der Qualifikationen zum Bundeschampionat,  www.reitturniere-live.de/2020/hagen-atw

Save the Date:

 02. - 03. Juli 2020 – Bundeschampionatsqualifikationen für 5- & 6-jährige Dressurpferde auf dem Hof Kasselmann

16. - 19. Juli 2020 – CDI 3* / CD1*/YH / J/ YR/ U25

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>