Sie befinden sich hier: Home Sport Doch Springreiter-Turnier in Bad Oeynhausen

Wer ist Online

Wir haben 701 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Doch Springreiter-Turnier in Bad Oeynhausen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Susanne Müller/ DL   
Dienstag, 11. August 2020 um 13:54

Bad Oeynhausen. Das für April geplante 50. Springreiterturnier in Bad Oeynhausen findet doch in diesem Jahr statt – vom 24. bis 27. September. Zusätzlich möglicherweise anziehend für die Parcourssportler, da acht Tage zuvor in Balve zwar die deutschen Meisterschaften der Dressur ausgetragen werden - aber kein Titelkampf im Springen.

 

Das große Reitturnier von Bad Oeynhausen, verbunden mit dem Deutschen Championat der Berufsreiter im Springen, wird doch noch in diesem Jahr stattfinden. „Wir haben uns entschlossen, uns den neuen Herausforderungen zu stellen, und den Reitern die Chance zu geben, ihre Pferde zu präsentieren und sich bei uns dem sportlichen Vergleich zu stellen“, sagt Wilfried Schormann, Turnierleiter und Vorsitzender des ausrichtenden Reit- und Voltigiervereins Bad Oeynhausen. Termin: 24. bis 27. September.

Ursprünglich hätte das mittlerweile 50. Große Reitturnier im Staatsbad im April stattfinden sollen. Wegen der Corona-Krise musste die Jubiläumsveranstaltung abgesagt werden. „Wir freuen uns sehr, dass die Berufsreiter nun doch die Möglichkeit bekommen, ihren Champion zu ermitteln, und wir sind überzeugt, dass sich die Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie auf dem Turnierplatz in Bad Oeynhausen optimal durchsetzen lassen“, erklärt Carolin Lux, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der Berufsreiter. Ihr Verband arbeitet seit 14 Jahren erfolgreich mit dem Reit- und Voltigierverein zusammen.

300 Zuschauer sind derzeit zugelassen

Bisher sind folgende Einschränkungen durch die Corona-Auflagen vorgesehen:

Hygiene und Infektionsschutz sind maßgeblich. Ein Mindestabstand von 1,50 Meter muss gewahrt werden, und Anwesenheitsdaten werden erfasst. Momentan gilt die Regelung, dass Turniere mit maximal 300 Zuschauern stattfinden dürfen. Diese Vorgabe kann sich bis zum letzten September-Wochenende natürlich noch einmal ändern. „Wir hoffen, dass vielleicht noch mehr Besucher kommen dürfen. Aber das wird sich zeigen“, meint Wilfried Schormann dazu. Jeder einzelne Ritt wird jedoch gefilmt und kann überall auf der Welt im Internet angesehen werden – auf www.clipmyhorse.tv/de_DE/.

Ob mit oder ohne Zuschauer: Die Prüfungen im Sielpark werden wie immer hochwertig ausfallen. Das spannende Championat der Berufsreiter wird wieder mit zwei Qualifikationen der Klasse S und einem Finale der drei besten Reiter mit Pferdewechsel ausgetragen. Daneben gibt es eine Große Tour mit drei S-Springen, eine Tour für den Amateur-Springreiterclub Deutschland auf dem Niveau der Klasse S, eine Youngster-Tour für sechs- und siebenjährige Springpferde sowie  diverse Springpferdeprüfungen. Gastronomie-Angebote dürfen aufgrund der Corona-Auflagen nur in eingeschränkter Weise bereitgestellt werden.

Infos: www.rv-badoeynhausen.de

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>