Sie befinden sich hier: Home Sport Der Goldrun der deutschen Teilnehmer geht bei den Nachwuchs-Europameisterschaften weiter

Wer ist Online

Wir haben 702 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Der Goldrun der deutschen Teilnehmer geht bei den Nachwuchs-Europameisterschaften weiter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Freitag, 14. August 2020 um 10:45

Pilisjaszfalu/ Ungarn. Das Schürfen nach Edelmetall der deutschen Teilnehmer hält bei den Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften in Ungarn ungehindert an.

 

Bronze, Silber und Gold – die Einzelwertung bei den Nachwuchs-Europameisterschaften im ungarischen Pilisjaszfalu lag fest in deutscher Hand. Anna Middelberg heißt die neue Europameisterin in der Altersklasse der Junioren bis 18 Jahre. Mit ihrem Wallach Blickfang HC sicherte sie sich die Goldmedaille vor ihren Teamkolleginnen Valentina Pistner mit Flamboyant OLD und Jana Lang mit Baron. Allegra Schmitz-Morkramer und Lavissaro platzierten sich auf Rang acht.

Es läuft für Anna Middelberg und ihren bunten Dunkelfuchs Blickfang HC unglaublich. Nach der Mannschafts-Goldmedaille am Dienstag, sicherte sich das Paar aus Glandorf auch den Titel in der Einzelwertung. „Die Form der beiden hat heute nochmals einen Höhepunkt erreicht“, lobte Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, „wir sind sehr glücklich, dass sie sich so hervorragend präsentieren konnten, was auch die Richter entsprechend honorierten.“ 74.823 Prozent lautete das Ergebnis und bedeutete die Goldmedaille für das Paar. Die beiden hatten bereits in der Teamaufgabe das beste Einzelergebnis abgeliefert.

Ihre Teamkollegin Valentina Pistner hatte mit Flamboyant OLD am frühen Morgen den Auftakt gemacht und mit 73.912 Prozent vorgelegt. Nachdem das Paar aus Bad Homburg in ihrer Prüfung am Dienstag etwas Pech hatte und Flamboyant kurz vor Ende der Prüfung die Zunge über das Gebiss schob, präsentierten sie sich in der Einzelwertung in Topform und sicherten sich die Silbermedaille. Ganz knapp dahinter platzierte sich Jana Lang aus Schmidgaden mit Baron und 73.794 Prozent auf dem Bronzerang.

Als vierte deutsche und gleichzeitig letzte Starterin der Prüfung ging Allegra Schmitz-Morkramer aus Hamburg mit Lavissaro auf das Viereck. 2019 hatten die beiden noch Doppelgold bei der EM der Children gewonnen. 71.206 Prozent bedeutete für das Paar am Ende Rang acht.

Für die drei Medaillenträgerinnen Anna Middelberg, Valentina Pistner und Jana Lang steht nun noch die abschließende Kür an. „Die Pferde sind in einer sehr guten Verfassung, und ich wünsche mir natürlich, dass das auch bis zum Ende der Fall bleibt“, sagte Meyer zu Strohen.

Zu den Ergebnissen

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>