Sie befinden sich hier: Home Gästebuch

Wer ist Online

Wir haben 694 Gäste online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 8772439

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige



Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Gästebuch

Neuer Eintrag ins Gästebuch

Betreff
Name *
E-Mail
Gästebucheintrag *
Bitte geben Sie die Zeichen in das rechte Feld ein * SicherheitscodeSicherheitscode neu laden
   
 

tobirodew: Czy kupue gdzies podobne meble w naszym kraju?

Dopóki co w przewadze noclegów dobra recenzja w polskim końcu obsługa klienta przekazuje sporo do wymagania. Nasza sławna narodowa gościnność zerknij nie nierzadko nie transportuje się na piękną renoma obsługi gościa hotelowego. Dużo nam dotychczas do takiej obsługi którą podaje większości hoteli…Bynajmniej nie tylko w Europie. Choć o tym wpisie silną notatką istnieje taż, że biegłej obsługi pracownika hotelowego można odnosnik się nauczyć. Przypuszczalnie nie z razu, że nie podczas jednodniowego szkolenia, o tym napisali lecz przy otwarciu, że nocleg zagwarantuje na informowanie pracowników mało dni tudzież będzie w tym miejscu próbował zerknij taki etap raz do roku, wolno zatem spełnić.

Dienstag, 21. Februar 2017

Dr.Gerd Lehmann: Ihre Pferde-Welten



Dr. Gerd Lehmann
Landstallmeister A.D.            24. Dezember 2016


Herrn Chefredakteur Dieter Ludwig, Wassenberg


Sehr geehrter Herr Ludwig,

seit mehreren Jahren lese ich via Internet Ludwigs Pferdewelten. Ich verdanke Ihrer Arbeit eine Fülle wertvoller Informationen. Ihre Berichte sind profunde recherchiert. Es gelingt Ihnen, Gegenwartsprobleme - aufgrund der in Jahrzehnten gesammelten Erfahrung- überzeugend zu analysieren.

Bitte nehmen Sie meinen aufrichtigen Dank entgegen!

Gern denke ich zurück an die 60er, 70er und 80er Jahre. Sie gehörten damals dem Kreis passionierter Journalisten an, die die Sache des Pferdes –Zucht, Reit- und Rennsport- einem großen Publikum geschickt nahebrachten. Die positive Stimmung, die die Repräsentanten der Medien zu erzeugen vermochten,  beförderte das unverzichtbare Wohlwollen der Politik. Der Reitsport schien Volkssport zu werden.

Die Journalisten-Lehrgänge im Landgestüt und der ihm angegliederten Deutschen Reitschule, mit dem unvergessenen Mirko Altgayer, waren d i e Top-Ereignisse des „Lehrplans“.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer verehrten Gattin ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute zum Neuen Jahr.
Seien Sie freundlich gegrüßt von

Ihrem Gerd Lehmann

Freitag, 13. Januar 2017

Dietmar Fuchs: Kirsche-Nachruf

Euch beiden ein wundervolles, friedliches und vor allem gesundes 2017! Und - so traurig der Anlass ist: Du, lieber Dieter, hast unsere Kirsche so einfühlsam gewürdigt. Danke dafür! Ich denke immer noch gern an unsere Widmung im sid-Thema des Tages!

Mittwoch, 11. Januar 2017

FJ Colli: Nachruf Kirsche

Hallo Dieter, gratuliere zum Nachruf für Kirsche. Ich kann nur jedes Wort unterstreichen und sehe ihn in Gedanken vor mir. Alles Gute Dir und Deiner Frau für 2017 wünscht FJC

Mittwoch, 11. Januar 2017

Dr.Hanfried Haring: Nachruf zu

Du hast einen großartigen Nachruf auf Kirsche geschrieben!!!

Hanfried

Dienstag, 10. Januar 2017

Niels Knippertz, CHIO Aachen: Zum Tod von "Kirsche"

Lieber Dieter,

Du hast einen tollen Nachruf geschrieben. Kompliment.

Herzlich grüßt

Niels.

 

Dienstag, 10. Januar 2017

Utta Ganser, Atlanta: Nachruf zu "Kirsche"

Ich wuenschte, ich koennte Dinge derart formulieren, so wie Du. Sehr gut geschrieben. Natuerlich kann ich mich daran erinnern, wie Ihr bei uns uebernachtet habt. Es waren halt noch schoene Zeiten. Kirsche war Kirsche und so hast Du ihn auch beschrieben.
Es tut mir halt leid, dass er so enden musste.
Danke Dir fuer Deinen sehr gut verfassten Artikel. Man denkt halt in Wehmut an unbeschwertere Stunden zurueck.

Was heute in der Welt los ist, ist doch unfassbar. Man schaemt sich, Mensch zu sein.
Beste Gruesse und Dankeschoen.

Utta

Sonntag, 08. Januar 2017

Carsten Sostmeier: Danke

Lieber Dieter,

ich möchte mich auch noch einmal bei Dir für das Interview bedanken und die faire Möglichkeit, mir darin auch für meine Antworten genügend Platz zu geben.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Dir, denn Du bist einer der besten und längsten journalistischen Wegbegleiter.

In diesem Sinne - bis bald bei den Pferden und

Herzliche Grüße

Carsten

Samstag, 07. Januar 2017

Thomas: Tod von "Kirsche"

Lieber Dieter,

herzlichen Dank für Deinen bewegenden Nachruf auf Kirsche. Genau so war er. Wenn man dagegen die dürren sieben Zeilen Nachruf der FN liest, weiß man Deinen Text um so mehr zu schätzen.

Besten Gruß

Thomas

Freitag, 06. Januar 2017

Conny Züblin: Ihre Online Zeitung

Lieber Herr Ludwig

Ich hoffe Sie sind gut ins neue Jahr gestartet. Den Jahresbeginn möchte ich nutzen Ihnen und Ihrem Team einmal zu danken, dass Sie uns unermüdlich immer wieder mit Ihrer top Online-Zeitung  über viele interessante Dinge aus dem Pferdesport/Pferdewelt auf dem Laufenden halten. Ihre Artikell sind alle hoch aktuell, blitzschnell aufgestaltet und bestens formuliert. Ich schätze sehr, dass Sie auch immer wieder den Mut haben  delikate Themen zu veröffentlichen. Hoffentlich bleibt uns Ihre "Ludwigs Pferdewelten" noch lange erhalten. Jedenfalls freue ich mich jede Woche ein, zwei Mal herein zu schauen, so bin ich immer fachlich gut und aktuell informiert.

Ich wünsche Ihnen ein gutes 2017 mit besten Schweizergrüssen 

Conny Züblin 

Montag, 02. Januar 2017

Marianne Fankhauser-Gossweiler: Nasenriemen

Lieber Dieter,


dieser Beitrag vom 29. Dezember in Ludwigs Pferdewelten ist hervorragend. Er sollte nachdenklich stimmen und nicht nur das, er sollte sehr ernstgenommen werden und zu einem Umdenken führen. Dies in erster Linie bei allen Verantwortlichen und natürlich auch bei den Reitern. Es ist jedoch zu befürchten, dass der Artikel nur mal eben gelesen wird und dann wird, reaktionslos, zur Tagesordnung übergegangen...oder eben respektlos weitgemacht wie gehabt.  
Aus der Schweiz wünsche ich einen guten Start ins neue Jahr.


Herzliche Grüsse
Marianne Fankhauser-Gossweiler
Hergiswil

Freitag, 30. Dezember 2016

Gerd Lemke: Nachruf auf "Kirsche"

Lieber Dieter,
wenn es auch ein ernster, trauriger Anlass ist: haste jut jemacht, wirklich, besser und treffender geht es nicht. Der Nachruf auf Kirsche war Spitze !
Bin mal gespannt auf das VDS-Blatt, immerhin war Kirsche dort ja einige Jahre Schatzmeister. Wie mir Hans Ost einst sagte, hat er diesen Posten vorbildlich ausgefüllt.
Gisela hat Deinen Artikel mindestens so gelobt wie ich. Ihr fiel bei dieserr Gelegenheit unsere Ungarn-Reise ein und mir daraufhin die Frage: Hasst Du jemals noch etwas von oder über Ulli Werner gehört ?

Dir und Uta wünschen wir auf jeden Fall: EIN GESUNDES NEUES JAHR !
Gerd und Gisela

Freitag, 30. Dezember 2016

An: 37. PSI-Auktion

Hi,

 letztes Jahr habt ihr die Ergebnisse der Auktion online gestellt. Ist dies für 2016 auch möglich?

Es ist immer wieder sehr interessant.

Eure Seite ist top.

Gruß

An 

Dienstag, 27. Dezember 2016

Jörn Rebien: Dr. Hanfried Haring

Lieber Dieter, habe deinen Abriss aus dem Leben von HH gelesen. Ich erinnere mich aber noch sehr genau, dass HH eine längere Zeit Adjutant von unserem Strahl-Schäfer - Zuchtpräsident - war, immer geflissentlich und im Anstands-Abstand von drei Schritten. Aber damals wird HH sicherlich schon Nachwuchsführungskraft bei der FN gewesen sein.

Ganz liebe Grüße und wunderbare Feiertage wünschen Traude und Jörn

 

Montag, 19. Dezember 2016

Marianne Fankhauser-Gossweiler: Wolfgang Müller 85

Lieber Dieter,


bei der Rubrik "Porträts" habe ich eben gesehen, dass ein 85ster Geburtstag ansteht. Sehr lebhaft erinnere ich mich an Wolfgang Müller, Horst Köhler und Wolfgang Brockmüller aus der damaligen DDR mit ihren Pferden Marios, Neuschnee und Tristan. An den olympischen Spielen 1968 in Mexico hatten wir Schweizer Dressurreiter (Henri Chammartin, Gustav Fischer und Marianne Gossweiler) grossen Respekt vor dem Können dieser drei Reiter. Sie waren eine besonders ernst zu nehmende Konkurrenz, weil sie über ein solides reiterliches Können und über sehr gut ausgebildete Pferde verfügten. Wie aus dem "Nichts", so kam es uns vor, war da plötzlich diese Mannschaft und die Bronze-Medaille, welche wir uns erhofften, schien in etwas etwas weitere Ferne zu rücken... Wir waren erleichtert, dass es doch geklappt hat.
Ich erinnere mich gerne an diese drei Reiterkollegen. So wünsche ich Wolfgang Müller herzlich alles Gute aus der Schweiz zu seinem 85igsten Geburtstag am 6. Oktober.


Marianne Fankhauser-Gossweiler

Mittwoch, 05. Oktober 2016

Saskia Schierwolf: Prämien von Rio

Lieber Herr Ludwig,
finde ja die Berichte in Ludwigs-Pferdewelten wirklich gut, sie setzen sich ab von den sonstigen Nachrichten, in denen meist nur noch Ergebnisse oder Alltägliches in den einzelnen Disziplinen übernommen und weitergereicht wird, ohne Meinung, ohne Kommentar. Wie tägliches Duschen oder Zähneputzen. Nichts, was den schönen Sport oder Umgang mit dem Pferd mal wieder im wahrsten Sinne des Wortes auf das Pferd hebt. Besonders stutzig wurde ich jedoch, dass bei der Prämienverteilung für die Erfolge in Rio in der Dressur zwar Isabell Werth auf Extra-Honorar verzichtete oder nicht dazu gehörte, aber die wohl nicht gerade armen Dorothee Schneider und Jessica Bröring-Sprehe in den Genuss der Gelder kamen. Darauf müsste man doch eine Antwort von irgendeiner Seite erwarten müssen, ob vom Verband oder vom Deutschen Olympischen Sport-Bund, wie läuft diese Staffelung ab, wer hat Anspruch, wer nicht…
Freundliche Grüße aus Sachsen

Samstag, 01. Oktober 2016

Peter Stein, München: Dujardin/ Valegro

Sehr geehrter Herr Ludwig!
Frau Fankhauser hat vollkommen recht, Dujardin/ Valegro haben viel zu hohe Noten erhalten. Aber das wird überhaupt nicht thematisiert, auch nicht bei Ihnen! Schade.! Mainstream allerorten!
Und Dr. Hechler hat in seinem Leserbrief ins Schwarze getroffen.
Mit freundlichen Grüßen
Stein, Peter

Mittwoch, 24. August 2016

Dr. Helmut Hechler: Kommentare im TV

Lieber Herr Ludwig,

danke für ihre Mail! Bei allen möglichen Sportarten sind "Experten" im Einsatz -" ich sag mal
nur nicht beim Reiten! Diese Reporter sind trotz mannigfachen Hilfsmitteln einfach nicht in der Lage, fundiert zu kommentieren. Es fehlt schlicht und einfach das Fachwissen.
Wie sagte einst Hans-Joachim Schilling/SANKT GEORG (!) noch in Gauting zu mir: ..erst wenn man was weiß, kann man was weitergeben!. Recht hatte er.
Wir sind uns übrigens damals ein oder zwei Mal begegnet, ich war ein junger Student und habe
einige Zeit in der Redaktion mitgearbeitet und auch noch später immer wieder für den St.Georg geschrieben.
Und Herrmann hat seit Jahren nichts verstanden. Neben den Hilfen ist es immer wieder der
Rhythmus ...
Aber dass H. und V. wenigstens die Reiter- und Pferdenamen korrekt wiedergeben können,
darf man ja wohl erwarten - aber auch dies ist wohl schon zuviel.
Wenig Leistung aber ein recht hohes Gehalt
Viele Grüße,
Helmut Hechler
"

Mittwoch, 17. August 2016

Mona Vogelsang: Der ewige Carsten S. ...

... diesmal in der unappetittlichen, weil analen Phase, die sich so weit ich es verfolgen mußte, über mindestens 2 Tage zog, sogar noch nach der Rüge vom Geländeritt. Da hilft nur: Ton aus. Entweder schleimen oder so etwas ... würg ...

Samstag, 13. August 2016

Suzanne Nennmann: Carsten Sostmeier

Sehr geehrte Frau Garenne,

normalerweise nehmen wir die Bilder der Öffentlich-Rechtlichen, so es sie denn gibt, und den exzellenten Livekommentar eines Experten von 'Horse and Hound', der leider keine Bilder zeigt. Das ist nicht immer ganz synchron, aber es gibt einem einen sehr sachkundigen Eindruck von den Leistungen der Sportler.

(Allerdings muss ich zugeben, dass ich ein Schmunzeln nicht unterdrücken konnte, als ich den Zusammenschnitt der Kommentare Herrn Sostmeiers zu den Geländeritten der Vielseitigkeitsreiter auf Youtube anhörte, da sowohl der Umgang mit Herrn Ostholt als auch das Auswahlverfahren für Rio sehr merkwürdig waren.)

Mit freundlichen Grüßen

Suzanne Nennmann

Samstag, 13. August 2016

 

Anzeigen << Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>Seite 1 von 11