Sie befinden sich hier: Home

Wer ist Online

Wir haben 1484 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Skandinavier dominieren die Dressur-Vierecke beim CDI auf dem Kasselmann-Hof PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ute Raabe   
Freitag, 07. Juni 2024 um 19:53

Hagen a.T.W. Skandinavier dominierten den Grand beim Internationalen Dressur-Turnier auf dem Borgberg in Hagen am Teutoburger Wald, in der Para-Dressur setzte die US-Amerikanerin Rebecca Hart ein Ausrufezeichen.

Weiterlesen...
 
Balve in Zahlen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Freitag, 07. Juni 2024 um 17:44

Deutsche Meisterschaften der Springreiterinnen und Springreiter vor Schloss Wocklum in Balve/ Sauerland

  1. 1. Wertungsprüfung Springreiterinnen
  2. 1. Wertungsprüfung Springreiter
 
Wie in Rom erneuter Sieg einer deutschen Springreiter-Equipe PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Freitag, 07. Juni 2024 um 17:34

La Baule. Auf der Weltbühne des internationalen Springsports trumpfen deutsche Spring-Equipen weiter auf. Nach Rom siegte nun auch eine Otto-Becker-Truppe im französischen Atlantik-Badeort La Baule im Preis der Nationen.

Weiterlesen...
 
Auftakt Deutsche Meisterschaften in Balve PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Freitag, 07. Juni 2024 um 08:48

Balve. Der Auftakt der deutschen Reit-Meisterschaften in Dressur und Springen in Balve begann wie erwartet: Sieg für Doppel-Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) auf der Stute Dalera BB im Grand Prix. Balve ist die erste offizielle Sichtung in der Dressur zur Nominierung der Olympia-Equipe für Paris ab Ende Juli.

Grand Prix de Dressage

 
Das Wasser kennt keinen Unterschied... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Dienstag, 04. Juni 2024 um 19:27

So sah es aus auf dem Hofgelände von Simone und Ehemann Hans-Günter Blum in Zolling

(Foto: eigen)

Die Flutkatastrophe in diesem Jahr in Süddeutschland unterscheidet nicht zwischen arm und reich, nicht zwischen bekannten und unbekannten Größen des öffentlichen Lebens. Die Wucht der Wassermassen traf auch Springreiterin Simone Blum und ihren Turnierstall in Zolling/ Kreis Freising. Das Wasser flutete die gesamte Anlage, doch keines der Pferde erlitt einen Schaden. Simone Blum (35) war 2018 in Tryon/ USA auf der Stute Alice DSP nach der Kanadierin Gail Greenough (1986 in Aachen) die zweite Weltmeisterin in der Historie der Titelkämpfe geworden, die 1953 erstmals ausgetragen worden sind. Simone Blum ist gleichzeitig wiederum die erste Springreiterin, die den Titel - nach fünf abwurffreien Runden - ohne Finale mit Pferdewechsel für sich entschied. Der jeweils mit Spannung erwartete Kampf um die Medaillen mit Pferdewechsel der besten Vier nach den Qualifikationen war 2016 vom Weltverband abgeschafft worden, zum Leidwesen fast aller Springreiter.

 
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: fn-pressestelle/ dl   
Montag, 03. Juni 2024 um 19:25

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Sanne Thijssen im Grand Prix vor vier niederländischen Landsleuten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 03. Juni 2024 um 14:00

Die Siegerin Sanne Thijssen auf dem Hengst Con Quidam im Hendrix-Grand Prix in Kessel: Preisgeld 15.500 Euro

(Foto: Josef Dicken)

Kessel/ NL. Zum Abschluss des Internationalen Springreiter-Turniers im niederländischen Kessel westlich von Venlo gewann die 25 Jahre alte Sanne Thijssen auf dem Holtsteiner Hengst Con Quidam den Drei-Sterne-Grand Prix nach Stechen vor vier niederländischen Landsleuten. Mit dem jetzt 18-jährigen Nachkommen von Quinar Z x Cardino 5 hatte Sanne Thijssen bereits schon zweimal einen Großen Preis der Global Champions Tour für sich entschieden. Am Start in Kessel waren 50 Reiter, 13 wurden platziert, darunter als Elfte die Holsteinerin Kendra Claricia Brinkop (29) vom Stall Stephex (Belgien) auf Ma Belle.

Großer Preis

 
Martin Fuchs Sieger eines kupierten CSIO-Grand Prix PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Sonntag, 02. Juni 2024 um 16:10

(Foto: Anke Gardemann)

Grand Prix-Gewinner des CSIO der Schweiz in St.Gallen wurde Martin Fuchs (Foto) auf dem Hannoveraner Wallach Commissar Pezi von Lord Pezi. 

St. Gallen. Sieger des mit 308.600 Euro dotierten Großen Preises des Internationalen Offiziellen Springreiterturniers (CSIO) der Schweiz wurde in St. Gallen der frühere Europameister Martin Fuchs (31), der  auf Commimissar Pezi als einziger im Normalumlauf ohne Strafpunkt geblieben war. Wegen heftiger Regenfällt in den letzten Tagen war der Rasenplatz derart tief, dass viele Reiter mit Rücksicht auf die Gesundheit ihrer Pferde vorzeitig die Heimreise antraten, darunter die deutsche und belgische Mannschaft, auch aus Schweden und den Niederlanden. Im Großen Preis starteten nur 22 Reiter,  abgesagt wurden beim CSIO von den herausragenden Prüfungen der Preis der Nationen am Freitag und das Große Jagdspringen einen Tag später.

Grand Prix von St.Gallen

 
Max Kühner könnte Deutschland jetzt brauchen... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 02. Juni 2024 um 15:45

St. Tropez. Nach Hugo Simon hat Österreich einen weiteren Deutschen mit Erfolg im Springreiter-Sport: Max Kühner. Wie damals bei Simon wäre der deutsche Verband vielleicht inzwischen froh, auf einen wie ihn bei Championaten oder Olympia bauen zu können…

Weiterlesen...
 
Kein Nationen-Preis beim Schweizer CSIO in St.Gallen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Freitag, 31. Mai 2024 um 17:46

St. Gallen. Beim diesjährigen Internationalen nOffiziellen Springreiterturnier (CSIO) der Schweiz in St. Gallen gibt es keinen Preis der Nationen. Aufgrund der starken Regenfälle war der Boden so tief, dass in Abstimmung mit allen Beteiligten der Mannschaftswettbewerb abgesagt wurde. In Deutschland wecken die Bodenverhältnisse von St. Gallen auch nicht unbedingt positive Erinnerungen.

Weiterlesen...
 
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: fn-pressestelle/ dl   
Montag, 27. Mai 2024 um 14:36

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 800



Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>