Sie befinden sich hier: Home

Wer ist Online

Wir haben 1069 Gäste online

Statistik

Inhaltsaufrufe : 11850770

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Julia Krajewski nach erstem Tag in Marbach vorne PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michaela Weber-Herrmann/ DL   
Freitag, 11. Mai 2018 um 07:40

 

Julia Krajewski und Chipmunk FRH übernahmen in der Dressur der Internationalen Vielseitigkeit in Marbach die Spitzenposition

(Foto: Tom Hartwig/Equistock.de)

Marbach. Nach der Dressur liegt die Warendorferin Julia Krajewski bei der Drei-Sterne-Vielseitigkeit in Marbach auf der Schwäbischen Alb an der Spitze – auch um die deutsche Meisterschaft der Berufsreiter.

Weiterlesen...
 
Nicola Philippaerts "Champion von Hamburg" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 10. Mai 2018 um 19:53

 

(Foto: Kalle Frieler)

Der Belgier Nicola Philippaerts (24) gewann auf dem elfjährigen belgischen Wallach Harley von Dulf das "Championat von Hamburg" im Rahmen der Derbytage und als Ehrenpreis einen PKW von Daimler. Zweite wurde die für Portugal startende Brasilianerin Luciana Diniz auf Lennox (18.806 Euro), den dritten Platz belegte der Ire Shan Breene auf Can Ya Maken (14.104). Von den deutschen Teilnehmern kam keiner auf einen vorderen Platz. Den Grand Prix de Dressage entschied die Australierin Kristy Oatley (39) auf dem Hnanoveraner Wallach Du Soleil von de Niro mit 72,543 Prozentpunkten für sich vor Jan Diek Gießelmann (Barver bei Diepholz) auf Real Dancer (72.304) und der Finnin Emma Kanerva auf Heartbreaker (70.587). Oatley war 1997 u.a. Europameisterin mit der Equipe und im Einzelwettbewerb für Deutschland, seit 1998 startet die Herbert Rehbein-Schülerin für Australien, dem Land ihres Vaters.,

 

 
22-jährige Kanadierin gewinnt in Mannheim die "Badenia" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Mittwoch, 09. Mai 2018 um 12:59

 

Kara Chad auf der elfjährigen Stute Carona - beim 55.Turnier erster kanadischer Erfolg im Großen Preis um die "Badenia"

(Foto: (Kalle Frieler)

Mannheim. Erstmals in der Geschichte des Mannheimer Maimarktturniers ging der Sieg im Großen Preis um die "Badenia" nach Kanada. Siegerin der mit 65.000 Euro dotierten Konkurrenz wurde nach Stechen die erst 22 Jahre alte Kara Chad mit der holländischen Stute Carona von Untouchable.

Weiterlesen...
 
Allesgewinner in Madrid: Ben Maher aus Großbritannien PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Sonntag, 06. Mai 2018 um 06:47

Madrid. Großbritanniens Team-Olympiasieger Ben Maher gewann bei der  Global Champions Tour in Madrid, was zu gewinnen war: Das erste Mannschaftsspringen, die Teamwertung, die Qualifikation zum Großen Preis – und auch noch den Großen Preis.

Weiterlesen...
 
Dorothee Schneider hatte Spaß mit "Küken" Faustus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ppb/DL   
Samstag, 05. Mai 2018 um 17:39

Dorothee Schneider auf dem zehnjährigen Hannoveraner Wallach Faustus von Falsterbo - Siegerin im Grand Prix Special beim 55. Maimarktturnier in Mannheim vor Isabell Werth auf Don Johnson

(Foto: Kalle Frieler)

Mannheim. Wie bereits im Grand Prix waren im Grand Prix Special auf den ersten beiden Plätzen des Maimarktturniers in Mannheim  die Team-Olympiasiegerinnen unter sich, nur im Special lag Dorothee Schneider vor Isabell Werth.

Weiterlesen...
 
Harrie Smolders erstmals Nummer 1 der Weltrangliste PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL/ Offz   
Freitag, 04. Mai 2018 um 19:29

 

Lausanne. Der im Vorjahr erfolgreichste Springreiter der Welt, Harrie Smolders, übernahm erstmals die Führung auf der Weltrangliste und löste den seit Wochen verletzten US-Amerikaner Kent Farrington an der Spitze ab. Hinter dem 37 Jahre alten Niederländer, im Vorjahr u.a. Vize-Europameister und Gewinner der Global Champions Tour, folgen Kent Farrington und Schwedens Europameister Peder Fredricson. Wieder in den Top sind aus Deutschland Marcus Ehning (Nummer 8) und Daniel Deußer (Nr.10).

Die Weltrangliste auf einen Klick:

 
Belgien Erster - Deutschland Fünfter beim CSIO in Linz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Freitag, 04. Mai 2018 um 19:18

Linz. Belgiens Equipe gewann in Linz beim österreichischen Internationalen Offiziellen Springreiterturnier (CSIO) den Preis der Nationen – eine deutsche Mannschaft wurde Fünfter.

Weiterlesen...
 
Isabell Werth nun auf Trophäenjagd in Mannheim PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Freitag, 04. Mai 2018 um 16:32

(Foto: Kalle Frieler)

Den Grand Prix de Dressage beim 55. Maimarktturnier in Mannheim gewann wie erwartet die viermalige Weltcupsiegerin Isabell Werth (Rheinberg). Die Juristin, seit genau 30 Jahren erfolgreich im internationalen Dressursport, siegte auf dem 16-jährigen Hannoveraner Wallach Don Johnson von Don Frederico mit 76,913 Prozentpunkten vor ihrer Team-Kollegin aus dem Goldteam bei Olympia in Rio 2016, Dorothee Schneider (Framersheim) auf Faustus (73,696), die außerdem mit der Stute Fohlenhof`s Rock`n Rose (70,87) auch noch den dritten Rang belegte.

 
Pferde sind doch menschlicher als bisher gedacht... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ProPferd.At./DL/Offz   
Donnerstag, 03. Mai 2018 um 14:45

London. Britische Wissenschaftler konnten erstmals nachweisen, dass Pferde menschliche Emotionen nicht nur lesen, sondern sich auch merken und ihr späteres Verhalten daran anpassen können: Ein kurzer Blick genügt – und Pferde verstehen alles. Die Forscher waren verblüfft!

Weiterlesen...
 
Dressur-Weltrangliste - auf Spitzenplätzen von deutschen Reitern besetzt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 03. Mai 2018 um 14:32

 

Lausanne. Weiter Nummer 1 der Dressur-Weltrangliste bleibt Isabell Werth (Rheinberg) mit der Rappstute Weihegold OLD. Die viermalige Weltcupsiegerin liegt über 300 Punkte vor der US-Amerikanerin Laura Graves auf Verdades, die hinter Werth vor wenigen Wochen Zweite im Weltcupfinale in Paris wurde und dadurch auf die zweite Position vorrückte. Weiter in den Top Ten aus Deutschland werden geführt Sönke Rothenberger mit Cosmo, Dorothee Schneider mit Sammy Davis Jun, Helen Langehanenberg mit Damsey und die Weltcup-Dritte Jessica von Bredow-Werndl mit Unee BB.

Der größte Sprung nach vorne gelang dem aus Wesel stammenden Johann-Hinnemann-Schüler Steffen Peters (53) aus den USA, er rückte mit dem zehnjährigen holländischen Wallach Suppenkasper von Rang 181 auf Platz 43 vor. Für den Krack-Nachkommen sollen die Peters-Sponsoren im Juli letzten Jahres über eine Million Euro gezahlt haben.

Die Weltrangliste auf einen Klick:

 
McLain Ward - Beginn zum "Grand Slam" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 30. April 2018 um 16:37

New York. Im Rahmen der Longines Mastersserie gewann in New York McLain Ward den Großen Preis der Springreiter vor dem schwedischen Olympia-Zweiten Peder Fredricson – Beginn zum Grand Slam.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 563

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>