Sie befinden sich hier: Home Sport

Wer ist Online

Wir haben 551 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Sport
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: fn-press/ dl   
Dienstag, 12. März 2024 um 11:19

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Isabell Werth große Favoritin auf den sechsten Weltcup-Erfolg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 11. März 2024 um 20:28

Isabell Werth (Rheinberg) gewann erstmals den Dressur-Weltcup 1992 in Göteborg auf Fabienne, danach noch fünfmal, nach der Niederländerin Anky van Grunsven (neun Gewinne) an zweiter Stelle der Siegerliste. In Riad (16. bis 21. April) beim 37. Finale seit 1986 gilt die siebenmalige Olympiasiegerin als eine der großen Favoritinnen. Am letzten Wochenende in den Brabanthallen von Hertogenbosch gewann die Juristin auf Quantaz den Grand Prix und die für den Weltcup entscheidende Kür. Damit setzte sie sich auch an die Spitze der Endwertung der starken Westeuropaliga.

 
Erstmals in dieser Preisklasse am Start und gleich erfolgreich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: dl   
Montag, 11. März 2024 um 18:04

Wellington. Die bisher international nicht aufgefallene Brasilianerin Luciana Lossio (49) kam bei ihrem ersten Start über einen 5-Sterne-Parcours gleich zum Erfolg: Sie gewann in Wellington den mit umgerechnet 385.000 Euro ausgeschriebenen Grand Prix auf der 14 Jahre alten Stute Lady Louise und freute sich über ein Preisgeld in Höhe von rund 116.000 Euro.

 
Willem Greve öffnete die Tür zum Rolex Grand Slam PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 10. März 2024 um 19:21

s`Hertogenbosch. Den mit 990.000 Euro dotierten Grand Prix des Rolex Grand Slam gewann in den Brabanthallen von Hertogenbosch der 41 Jahre alte Willem Greve. Im Stechen um die 330.000 Siegprämie war der Niederländer auf dem 14 Jahre alten holländischen Hengst Highway TN NOP vier Hundertstelsekunden schneller als der Weltranglisten-Erste und Weltmeister Henrik von Eckermann (Schweden) auf dem belgischen Wallach King Edward (33,74).

Weiterlesen...
 
Jessica von Bredow-Werndl schier "ewige" Nummer 1 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: offz/ dl   
Mittwoch, 06. März 2024 um 19:27

Lausanne. Doppel-Olympiasiegerin und Doppel-Europameisterin sowie Weltcupgewinnerin Jessica von Bredow-Werndl (38) aus dem bayerischen Aubenhausen ist wie vor nicht langer Zeit durch Isabell Werth auf der Weltrangliste der Dressur die gefühlt "ewige" Nummer 1 - seit nunmehr September 2021. Außerdem in den Top Ten der Rangliste finden sich wieder aus Deutschland Isabell Werth, Frederic Wandres und Matthias-Alexander Rath.

 
Nur Richard Vogel in den Top Ten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: offz/ dl   
Mittwoch, 06. März 2024 um 11:06

Lausanne. Die Weltrangliste der Springreiter führt weiterhin Schwedens Weltmeister Henrik von Eckermann an. Einziger Deutscher in den Top Ten ist Richard Vogel (Dagobertshausen) auf Position 9.

 
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: fn-press/ dl   
Dienstag, 05. März 2024 um 08:13

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Ben Maher Grand Prix-Sieger beim US-CSIO in Wellington PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 04. März 2024 um 11:47

Ben Maher (41) auf dem zehnjährigen schwedisch gezogenen Hengst Point Break von Action Breaker  - überragender Sieger im Großen Preis des CSIO der USA in Wellington

(Foto: Sportfot)

Wellington. Den mit umgerechnet 185.000 Euro dotierten Grand Prix am Schlusstag des Internationalen Offiziellen Springreiterturniers (CSIO) der USA in Wellington gewann der britische Olympiasiger Ben Maher auf dem Hengst Point Break. Er war als einziger in beiden Normalumläufen und Stechen fehlerfrei geblieben und kassierte rund 60.800 € als Prämie. Andre Thieme (Plau am See), einziger deutscher Starter im Großen Preis, hatte mit Cordani im ersten Umlauf einen Abwurf und war in der zweiten Runde aber fehlerfrei geblieben, er belegte den 20. Rang.

 
Zwei Siege für Dorothee Schneider in Belgien PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: fn-press/ dl   
Sonntag, 03. März 2024 um 19:30

Lier/ Belgien. Beim Internationalen Dressur-Turnier im belgischen Lier teilten sich bei den Vier-Sterne-Prüfungen die Schwedin Therese Nilshagen mit dem Oldenburger Dante Weltino OLD und Dorothee Schneider (Framersheim) mit dem Westfalen Dayman die vordersten Plätze.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 557



Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>